Einsatzmöglichkeiten der Tiergestützten Therapie

•  Förderung der Kommunikation und Wahrnehmung

•  Konzentrationsübungen und Merkfähigkeit

•  Selbstsicherheit und Verantwortungsgefühl

•  Förderung des Sozialverhaltens und Lernverhaltens

•  Erlernen und Akzeptanz von Regeln

•  Anregung von Selbstmotiviertem Handeln

•  Förderung der Grob- und Feinmotorik

•  Koordinationsübungen

•  Entwicklungsstörungen

•  Mobilisation

•  Angstverhalten gegenüber Hunden

•  Vermitteln und Akzeptanz von Nähe

•  Ruhe und Entspannungsübungen

•  Konzentriert Spielen und Lernförderung

•  Besuchsdienste

•  Projekte in Kindergärten, Schulen, Einrichtungen…

Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten ist tatsächlich erheblich größer. Ich möchte mich mit meinen Hunden aber auf die oben genannten Schwerpunkte beschränken.

Wir arbeiten Mobil, d.h. wir kommen gerne zu Ihnen nach Hause, in Ihre Einrichtung, Praxis o.ä.

Die tiergestützte Arbeit ersetzt weder eine ärztliche oder medikamentöse Behandlung, sie wird prophylaktisch oder unterstützend eingesetzt.